Donnerstag, 4. Mai 2017

Unzufrieden

Hallo meine Lieben,

ich kann euch garnicht viel zeigen, habe nur mein Mützen & Stulpenset fertig aus der Wichtelwolle von der lieben  Doris Wollhexe .
























Das ist aber auch schon eine ganze Weile her, ich arbeite ansonsten noch an einem Resteloop und mache immer mal wieder Säuglingssocken und Mützchen, also ein richtiges Projekt habe ich im Moment nicht.

Ich bin im Moment mehr als unzufrieden im Job, mit mir selbst, manchmal wie ich mein Kind behandele, darüber das ich meinen Kopf nicht abstellen kann und ständig über Dinge nachdenke, ob sie nun relevant sind oder eben auch nicht, ich bin ständig am denken , anstatt einfach auch mal zu geniessen, den Moment zu fühlen und mich selbst zu lieben.

Diesen ganzen Dingen gehe ich im Moment auf den Grund und versuche zu mir selbst zu finden und mich wieder selbst zu lieben und abschalten zu können ( für mich im Moment das wichtigste ), da ich garnicht meine Freizeit geniessen kann, weil ich nur über die Arbeit nachdenke oder von Kollegen angerufen werde und mir erzählt wird, was alles doofes passiert ist.

Andererseits habe ich auch Angst vor Veränderungen und trau mich oft nicht etwas Neues zu beginnen, weil das Alte ja bequem ist und man weiss was man hat. 

Hach ... ihr Lieben ich bin echt nur am grübeln, was richtig und was falsch ist....

Ab heute möchte ich auf jeden Fall abends vor dem ins Bett gehen schon mal jeden Tag überlegen, für  welche drei Dinge am Tag ich dankbar bin und das jeden Tag.
Mal sehen ob ich schaffe täglich drei Dinge zu finden für die ich dankbar bin.

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag 

Eure Jazzy